About me

Ich möchte mich Ihnen gerne vorstellen. Mein Name ist Natalia González de la Llana Fernández und ich wurde in Madrid geboren. Seit vielen Jahren wohne ich nun schon in Deutschland. Es waren die Studien für meine Doktorarbeit, die mich nach Deutschland brachten, darüber hinaus aber auch der Wunsch, Spanien zu verlassen, um neue Orte kennenzulernen.

Zwei Jahre zuvor hatte ich ein sechsmonatiges Forschungsstipendium für Rom erhalten, und als ich nach Spanien zurückkam, hatte ich Lust darauf, erneut aufzubrechen und Neues zu entdecken. Ein neues Stipendium erlaubte mir, meine Dissertation in Berlin fortzuführen und so begann mein deutsches Abenteuer.

  • 09/ 2006 Universidad Complutense, Madrid. „Doctor Europeus” (Dissertation: Adam und Eva, Faust und Dorian Gray: Drei Übertretungsmythen)
  • 2003-2004 Forschungsstipendiatin an der Humboldt Universität, Berlin (gefördert von La Caixa/DAAD)
  • 2002-2003 Forschungsstipendiatin an der Humboldt Universität, Berlin (Universitätspartnerschaftsprogramm)
  • 1-6/ 2000 Forschungsstipendiatin an der Università La Sapienza, Rom (gefördert vom Spanischen Außenministerium)
  • 1993-98 Universidad Complutense, Madrid. Magister der „Theorie der Literatur und Komparatistik”. Zwischenprüfung: Spanische Philologie

Ich habe 15 Jahre lang als Literaturdozentin an verschiedenen deutschen Universitäten (Münster und Aachen) gearbeitet. Zeitgleich habe ich mich in verschiedenen Themen, die mich interessierten, weitergebildet.

  • 2012-2013 Universidad Autónoma de Barcelona. Máster Internacional de Escritura para Cine y Televisión
  • 2007-09 Universidad Autónoma de Barcelona. Máster en Libros y Literatura para Niños y Jóvenes
  • 2006-07 Universidad Nacional de Educación a Distancia. Experto profesional en E-Learning
  • 2003-2004 Universidad Complutense, Madrid. Curso de aptitud pedagógica (Lehrerausbildung für Schulen)

Zu einem bestimmten Zeitpunkt begann eine große Krise. Der akademische Weg, dem ich so viel Zeit und Arbeit gewidmet hatte und der so zentral in meinem Leben war, gelangte an sein Ende. Aufgrund der universitären Vorschriften in Deutschland war eine Festanstellung an der Universität nur unter der Voraussetzung möglich, dass ich eine Habilitation verfasse und eine Professur bekomme. Ich hatte nie entschieden, für immer in Deutschland zu bleiben. Zudem reizten mich weder eine Professur noch die Anforderungen, die in Deutschland an sie gestellt werden. Ich begann also mir zu überlegen, was ich mit dem Rest meines Lebens tun wollte, was mich tatsächlich erfüllte.

In diesem Prozess merkte ich, dass ich neue Sachen außerhalb des akademischen Bereiches ausprobieren wollte, dass ich Fiktion schreiben wollte, etwas, das ich als Kind getan hatte, das ich danach aber aus den Augen verloren hatte – aus Angst und aufgrund der Annahme, dass „wichtigere Dinge“ erledigt werden mussten. Ich meldete mich für einen Theaterkurs an und ich lernte eine neue Welt kennen, die mich faszinierte.

  • 2018-2019 KatHO NRW / DAS DA THEATER, Aachen
    Weiterbildung „Theaterpädagogik für Soziale Berufe“
  • 2016-2017 Bonner Schule der Erzählkunst
    Ausbildung „Die Kunst, eine Geschichte zu erzählen“
  • 2014-2020 Theaterkurse. Romanistik der RWTH Aachen. Text und Regie meiner Stücke: Dios en la niebla (2014) und En busca de una obra (2019)

Ich spürte, wie gut mir dies tat, und dass ich auch die Musik, die Malerei oder das Häkeln genoss. Neue Räume öffneten sich, aber die Krise war immer noch da.

Fast aus Zufall besuchte ich einen Yogakurs. Ich fühlte mich sehr gut nach jedem Unterricht und bald entschied ich mich dafür, eine Yogalehrerausbildung anzufangen. Mein Hauptziel war es, selbst weiter zu lernen und zu entdecken, was sich hinter dieser Disziplin versteckte, die mich beruhigte und mir Frieden gab, aber dann merkte ich, dass ich es liebte, mein Wissen weiter zu vermitteln und anderen zu schenken, was ich selber bekommen hatte.

  • 2017-2019 Ausbildung zum Yogalehrer (500) bei Unity-Training. Schwerpunkte: Hatha Yoga, Meditation, Yoga Philosophie und Stressmanagement
  • 2020 Ausbildung „Mindfulness und Meditation“ (200) bei Yoga Evolution School
  • 2020 Yin Yoga Ausbildung (61) bei Stefanie Arend
  • 2020-2021 Bhakti Vinyasa Flow Ausbildung (64) bei Unity-Training

Seit 2010 unterrichtete ich zudem kreatives Schreiben und mir kam die Idee, dass die Kombination dieser Kunstarten mit Yoga und Meditation einen wunderschönen Weg eröffnen könnte, um die eigene Kreativität anzuregen und persönliches Wachstum anzustoßen. Diese Disziplinen sind für mich Werkzeuge geworden, die mir dabei helfen, mich ausgeglichener und freier zu fühlen, präsenter und lebendiger. Sie helfen mir auch dabei, besser mit Alltagsproblemen wie Stress umzugehen sowie dabei, mehr auf mich Acht zu geben und mein Leben an meinen Bedürfnissen auszurichten. Daher ist es mir sehr wichtig, meine Erfahrungen durch meine Kurse zu teilen, so dass andere Leute auch von diesen Lehren profitieren können.

Mein Kursangebot:

  • Kreatives Schreiben
  • Theater
  • Yoga
  • Mindfulness und Meditation
  • Meditation und kreatives Schreiben
  • Mindfulness und Kreativität
  • Spiritueller Lesekreis und Meditation
  • Coach für persönliche Projekte

Wenn Sie sich mit einigen der Erfahrungen, die ich erlebt habe, identifizieren können, schreiben Sie mir bitte.